ctrlX WORKS

So einfach wie nie: Die Software und Engineering-Toolbox

 

 

ctrlX WORKS macht Anwendern das Leben so leicht wie möglich. Die praktische Software- und Engineering-Toolbox von ctrlX AUTOMATION steht für einfaches Engineering und reduziert signifikant Aufwände und Kosten. Es eröffnen sich völlig neue Handlungsspielräume bei der Erstellung, Bereitstellung und Nutzung von Funktionen.

ctrlX AUTOMATION -Two Steaps Ahead - Cover Broschüre

ctrlX AUTOMATION kompakt

Erfahren Sie alles über die revolutionäre Automatisierungsplattform auf einen Blick: 10 Gründe für ctrlX AUTOMATION sowie eine Übersicht über das Produktportfolio.

Fordern Sie ihr E-Book an

Die Highlights der Toolbox für das Engineering

ctrlX WORKS ist die ideale Lösung für das Engineering von Automatisierungslösungen. Für den Anwender bietet sich maximale Flexibilität durch eine umfassende Palette an Software- und Programmiertools. ctrlX WORKS beinhaltet ein umfangreiches Portfolio an Bibliotheken und Bausteinen für typische Aufgabenstellungen der Automation. Darüber hinaus können Anwender eigene Applikationen in einer beliebigen Programmiersprache entwickeln. Der ctrlX Store sowie die ctrlX AUTOMATION Community runden die Services für das Engineering und die Programmierung ab.

Einfachheit und größtmögliche Freiheitsgrade charakterisieren die Vorteile von ctrlX WORKS.

Flexibel und offen

  • Integration eigener Software
  • Praktisches Nachladen zusätzlicher Apps
  • Uneingeschränkte Erweiterbarkeit durch Apps

Freie Wahl der Programmiersprache

  • IEC61131, PLCopen, G-Code
  • C/C#, Python, Java
  • Node-RED, Visual Coding

Einfaches Start-Up und Engineering

  • Virtuelles Testen ohne Hardware
  • Antriebsbasiert, als Embedded-Steuerung oder im IPC einsetzbar

Online Services

  • ctrlX App Store
  • ctrlX AUTOMATION Community

Sind Sie bereit für den Aufbruch in ein neues Engineering-Zeitalter?

Revolutionieren Sie ihr Engineering

Lassen Sie sich von unseren Experten Christian Zentgraf und Anton Berg anhand von einer Live-Demonstration des Systems zeigen, weshalb ctrlX AUTOMATION die Revolution im Engineering bedeutet.

Engineering in einer neuen Dimension

ctrlX AUTOMATION gibt Anwendern alle Freiheiten der App-Technologie, die sie vom Smartphone kennen. Neue Automatisierungs- und Steuerungsfunktionen können einfach per App hinzugefügt werden. Mit dem Software Development Kit (SDK) erhalten Entwickler die Möglichkeit, eigene Apps für das ctrlX AUTOMATION-Ökosystem zu entwickeln. Dafür können sie auf Software-Tools, Bibliotheken, Dokumentationen und Programmierbeispiele zurückgreifen, zum Beispiel für den Zugriff auf das ctrlX Data Layer. Die Programmierung ist in C++, C#, Python oder Google Go möglich. Die Entwicklungsumgebung unterstützt außerdem GitHub. Damit haben Anwender im Engineering Zugang zu praktisch unbegrenzter Programmierkapazität und bereits programmierten Funktionen.

Für eine benutzerfreundliche Verwaltung, Entwicklung, Anpassung und Optimierung von Automatisierungsprojekten bietet ctrlX WORKS eine Reihe an leistungsfähigen PC-basierten Engineering-Tools für ctrlX PLC, ctrlX DRIVE, ctrlX I/O und ctrlX SAFETY. Die Anwender erhalten damit Zugriff auf vorgefertigte Bibliotheken, Bausteine, Templates oder Wigdets. Eine Vorabinbetriebnahme und der Test von Automatisierungsfunktionen sind durch den Einsatz der in ctrlX WORKS bereitgestellten ctrlX COREvirtual rein PC-basiert – ohne Vorliegen der Hardware – durchführbar.

Neben der Nutzung der PC-basierten Engineering-Tools unterstützt ctrlX AUTOMATION auch eine Konfiguration und Inbetriebnahme der Automatisierungskomponenten sowie die Erstellung von Anwendungsprogrammen vollständig web-basiert auf der Steuerungs-Hardware.

Durch die Vielzahl an Möglichkeiten verbindet ctrlX AUTOMATION Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Automatisierungstechnik und bietet den Anwendern höchste Flexibilität. Neben der klassischen Programmierung, z. B. mit IEC 61131, PLCopen oder G-Code, können Anwendungen in einer Vielzahl von Programmier­sprachen oder mit moderner Low Code-Programmierung auf Basis grafischer Programmblöcke frei nach Bedarf und Präferenz selbst erstellt werden.

Mit digital Twins in die Zukunft schauen

Bosch Rexroth unterstützt mit dem hohen Innovationsgrad von ctrlX AUTOMATION neueste Technologien und Anwendungen im Markt. Dazu zählen auch Digitale Zwillinge und Simulationen. Digitale Zwillinge – also digitale Abbilder von materiellen oder immateriellen Objekten oder Prozessen – sind aus dem Lebenszyklus von Produkten heute nicht mehr wegzudenken. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausprägungen als eine Kombination von Modellen und Daten: für einzelne Komponenten, ganze Maschinen oder komplette Fertigungsabläufe. Sie werden eingesetzt, um Engineering- oder Produktionsprozesse effizienter und sicherer zu gestalten – und dies über die Unternehmensgrenzen eines Komponenten- oder Maschinenherstellers hinaus bis hin zum Endanwender.

Mit Digital-Twins in die Zukunft schauen

ctrlX AUTOMATION greift diesen Technologietrend auf und bietet Anwendern verschiedene Möglichkeiten der Nutzung Digitaler Zwillinge. So lassen sich mit dem Engineering von ctrlX WORKS auf einem PC eine oder mehrere virtuelle Steuerungen anlegen. Die ctrlX COREvirtual basiert auf der identischen Software wie die reale Steuerung und ermöglicht Tests und Inbetriebnahmen ohne Steuerungs-Hardware.

Auch für sein umfangreiches Antriebs- und Motorenprogramm bietet Bosch Rexroth Digitale Zwillinge. Dem Anwender stehen für unterschiedliche Anwendungsszenarien verschiedene am Markt verfügbare Antriebsmodelle zur Verfügung, beispielsweise für die Simulationsumgebungen MATLAB/Simulink, Modelica-basierte Systeme und ISG Virtuos. Mit Hilfe der Modelle lassen sich Antriebssysteme virtuell in Betrieb nehmen, parametrieren und optimieren, auch als Bestandteil der Betrachtung mechatronischer Systeme und kompletter Maschinen.

Neben den Digitalen Zwillingen der ctrlX AUTOMATION-Produkte bietet die Offenheit und Erweiterbarkeit des Systems eine Fülle an Möglichkeiten, um IoT-Funktionalitäten zur Datenerfassung und somit zum Generieren Digitaler Zwillinge eines kompletten Produktionsprozesses zu implementieren. Dafür können Anwender auf IoT-Apps von Bosch Rexroth oder der Partner aus dem ctrlX World Programm zurückgreifen sowie eigene Apps mit Hilfe des Software Development Kits entwickeln.

"ctrlX WORKS bietet vielfältige Möglichkeiten, um mit dem Wandel und den Herausforderungen der Softwareentwicklung Schritt zu halten und auf Veränderungen am Markt schnell zu reagieren. Gleichzeitig ergeben sich hohe Einsparpotenziale: Mit den Engineering-Apps reduzieren beispielsweise Maschinenhersteller den Engineering-Aufwand um bis zu 50%."

Karsten Kreusch, Game Changer ctrlX WORKS

Mehr Informationen zur Software- und Engineering-Toolbox ctrlX WORKS