ctrlX CORE

All-in-one: Die ultra-kompakte Steuerung für die Automatisierung

Automatisierung bedeutet heute Software-Entwicklung. Die Basis dafür schafft die leistungs- und kommunikationsfähige Steuerungsplattform ctrlX CORE. Mit der skalierbaren Kompaktsteuerung hat Bosch Rexroth Automatisierungstechnik gemäß neuesten Maßstäben umgesetzt. Die Linux basierte Multi-Core-Technologie hebt mit ihrer offenen und flexiblen Architektur die Grenzen zwischen den Plattformen IPC, Embedded System und antriebsbasierter Technik auf. „Eine Steuerung für alles“ bedeutet weniger Engineering und Komponenten bei gleichzeitig höherer Produktivität. Mit dem modularen Software-Baukasten ctrlX WORKS – basierend auf neuester App-Technologie – eröffnen sich völlig neue Freiheitsgrade bei der Erstellung, Bereitstellung und Nutzung von Funktionen.

ctrlX CORE ist das Herzstück der Automatisierungsplattform ctrlX AUTOMATION und der Nukleus für die Industriesteuerung der Zukunft.

ctrlX AUTOMATION -Two Steaps Ahead - Cover Broschüre

ctrlX AUTOMATION kompakt

Erfahren Sie alles über die revolutionäre Automatisierungsplattform auf einen Blick: 10 Gründe für ctrlX AUTOMATION sowie eine Übersicht über das Produktportfolio.

Fordern Sie ihr E-Book an

Die Highlights der Steuerung ctrlX CORE

Mit der neuen Automatisierungsplattform ctrlX AUTOMATION und der modularen Steuerung ctrlX CORE erfüllt Bosch Rexroth die wachsenden Anforderungen unterschiedlicher Markt­teilnehmer: von reinen SPS-Anwendungen im allgemeinen Maschinenmarkt über Motion-Anwen­dungen für simple Handling-Aufgaben bis hin zu typischen Plattformanwendungen, mit denen Unternehmen ihre eigene Expertise in spezifischen Märkten aufgebaut haben und nun auf der Suche nach einer leistungsfähigen und zukunftsfähigen Hardware-Plattform sind.

Bosch Rexroth bietet somit weit mehr als leistungsstarke Steuerungen oder Steuerungshardware: ctrlX CORE ist in der Branche die durchgängigste, flexibelste und offenste Steuerungsplattform mit zahlreichen Features auf allen Ebenen – vom Design über die Performance bis hin zur Software und Vernetzung.

Zukunftssicher

  • Multicore-CPU-Performance
  • Modular erweiterbar mit Performance- und Interface-Modulen

Flexibel und offen

  • App-basierend auf Linux Ubuntu Core
  • Offen für die Integration in das EtherCAT-Ökosystem

Passt immer

  • Flexible und sichere Software-Skalierbarkeit mit Apps
  • Antriebsbasiert oder als Embedded-Steuerung einsetzbar

Eine durchgängige Steuerungsplattform

Das Smartphone der Automatisierung

Wir haben uns bei ctrlX AUTOMATION die Frage gestellt: Wie würde die Auto­matisierung aussehen, wenn sie von einem Digitalunternehmen neu erfunden würde?

Auf die Architektur kommt es an

Mit ihrer offenen und flexiblen Architektur erfüllt die Kleinsteuerung ctrlX CORE die heutigen und zukünftigen Anforderungen in der Fabrik der Zukunft. Zusätzlich zu EtherCAT unterstützt die Steuerungshardware viele weitere gängige Automatisierungsprotokolle. Über EtherCAT Master als Automationsbus kann die Peripherie einfach angebunden werden. Das ctrlX Device Portal ermöglicht den Fernzugriff auf die Steuerungen sowie deren einfache Verwaltung und Aktualisierung. In vernetzten Umgebungen regelt die Ethernet-Schnittstelle den datenintensiven Informationsaustausch mit übergeordneten IT-Systemen, HMI-Geräten sowie cloud-basierten Anwendungen. Die Steuerung unterstützt mehr als 30 IT- und SPS IoT-Standards wie zum Beispiel OPC UA als Server und Client sowie das weit verbreitete MQTT-Protokoll.

Maximale Offenheit auf allen Ebenen

ctrlX CORE ist eine durchgängige Linux basierte Steuerungs­plattform und zeigt sich dadurch völlig offen, stabil und sicher. Mit dem Fundament des weltweit meist verbreiteten und stabilsten Betriebssystems Linux ist eine kontinuierliche Weiterentwicklung, Optimierung und Fehler­behebung im Sinne der modernen Steuerung gewährleistet.

ctrlX CORE setzt für die Feldkommunikation standardmäßig auf das EtherCAT-Ökosystem. Damit eröffnet sich die gesamte Welt an EtherCAT-Peripheriegeräten, die einfach in die eigene Steuerungstopologie integriert werden können. Kurze Zykluszeiten durch die Anbindung über EtherCAT-Master zählen zu den signifikanten Vorteilen.

Apps programmieren – bereitstellen – nutzen

Mehr als die Hälfte der Wertschöpfung im Maschinenbau besteht heute aus Software-Entwicklung. Effizientes Engineering und die einfache Programmierung von Applikationen bieten für Maschinenbauer und Endkunden große Einsparpotenziale und Freiheitsgrade. Das durchgängig web-basierte Engineering von ctrlX CORE erspart einen hohen Anteil der sonst üblichen Software-Installationen und Aufwände, da es die Konfiguration und Inbetriebnahme der Automatisierungskomponenten übersichtlicher und intuitiver macht. Die Engineering-Tools stehen mit dem ctrlX WORKS Toolkit vollständig kostenfrei bereit. Zusätzlich steht die Systemumgebung der ctrlX CORE auch komplett virtuell zur Verfügung. Damit sind sowohl Programmierung als auch Tests komplett ohne Hardware möglich – eine zentrale Voraussetzung zur Reduzierung des Engineering-Aufwands.

Die offene Software-Architektur mit flexibler App-Technologie lässt Ent­wickler völlig frei agieren: Sie können die benötigten Apps aus­wählen oder beliebige Open Source Software einsetzen. Zudem ist es für den Kunden möglich, selbst entwickelte Software auf der offenen Plattform zu betreiben und das Expertenwissen in Form von Funktionen in allen gängigen Programmiersprachen in Apps zu konvertieren. Diese eigens entwickelten Apps bzw. die Software lässt sich auf der ctrlX CORE betreiben. Alle für ctrlX CORE freigegebenen Apps können einfach über ctrlX Store bezogen werden. Der in der Steuerung verankerte ctrlX Data Layer als zentrales Architekturelement sorgt für die Kommunikation der Apps untereinander.

ctrlX Device Portal – einfach schalten und (ver)walten

Das ctrlX Device Portal ermöglicht hohe Einsparpotenziale hinsichtlich Instandhaltung und Pflege der Geräte-Software. Damit ist die zentrale Verwaltung von Steuerungen über Werke hinweg möglich und alle verfügbaren Apps lassen sich der ctrlX CORE zuweisen und updaten. Die Lösung zeichnet sich durch die sichere Kommunikation, die lediglich eine Internetverbindung benötigt, aus. Dabei bietet dieses Tool einen sicheren Fernzugriff auf eigene Steuerungen. Es lassen sich ortsunabhängig Security-Updates sowie neue Funktionen installieren, Backups wiederherstellen und Informationen über verfügbare Updates sowie Erweiterungen abrufen.

Mehr Informationen zur kompakten Steuerungs­plattform ctrlX CORE

Technische Daten ctrlX CORE

Prozessor ctrlX CORE X2 ctrlX CORE X3
CPU 64 Bit Quad-Core ARM CPU 64 Bit Quad-Core ARM CPU
Speicher ctrlX CORE X2 ctrlX CORE X3
Festspeicher 4 GB eMMC 4 GB eMMC
RAM 2 GB 2 GB
Remanenter Speicher 1 MBit 1 MBit
Hardware-Schnittstellen ctrlX CORE X2 ctrlX CORE X3
Ethernet
(EtherCAT-Master)
1 x GBit Ethernet
(RJ45)
1 x GBit Ethernet
(RJ45)
Ethernet
(Engineering-Port)
1 x GBit Ethernet
(RJ45)
1 x GBit Ethernet
(RJ45)
Ethernet
(Engineering-Port, TSN-Endpoint)
nicht aktiviert 1 x GBit Ethernet
(RJ45)
USB nicht aktiviert 1 x USB-C (2.0)
SD-Karte 1 x Micro-SD 1 x Micro-SD
Operating-System ctrlX CORE X2 ctrlX CORE X3
Betriebssystem Linux Ubuntu Core Linux Ubuntu Core
Kommunikation ctrlX CORE X2 ctrlX CORE X3
Feldbus-Kommunikation EtherCAT-Master
(RJ45)
EtherCAT-Master
(RJ45)
Engineering/HMI via GBit-Ethernet
(RJ45)
via GBit-Ethernet
(RJ45)
Engineering, TSN-Endpoint GBit-Ethernet
(RJ45)
GBit-Ethernet
(RJ45)
Fernzugriff und Diagnose (WiFi) nicht aktiviert via USB-C
Elektrische Daten ctrlX CORE X2 ctrlX CORE X3
Versorgungsspannung 24 VDC
(19,2 - 30,0 VDC)
24 VDC
(19,2 - 30,0 VDC)
Normen und Standards ctrlX CORE X2 ctrlX CORE X3
Standards CE, UL, CSA CE, UL, CSA
Zertifizierung Industriebereich Klasse A Industriebereich Klasse A
Umgebungsbedingungen ctrlX CORE X2 ctrlX CORE X3
Zulässige Temperatur (Betrieb) -25 °C bis +55 °C (Lüfterlos bis 2000 m) -25 °C bis +55 °C (Lüfterlos bis 2000 m)
Zulässige Temperatur (Lager) -40 °C bis +70 °C -40 °C bis +70 °C
Zulässige Luftfeuchtigkeit (Betrieb) 10 % bis 95 %
(EN 61131-2)
10 % bis 95 %
(EN 61131-2)
Schutzart IP20 IP20
Schutzklasse III III
Mechanische Belastung ctrlX CORE X2 ctrlX CORE X3
Vibrationsfestigkeit 1 g 1 g
Schockfestigkeit 15 g 15 g
Abmessungen ctrlX CORE X2 ctrlX CORE X3
A 45 mm 45 mm
B 105 mm 105 mm
C1 87 mm 87 mm
C2 10,5 mm 10,5 mm