Zurück

ctrlX developR Challenge: Wer entwickelt den überzeugenden Code?

Der Countdown läuft: am 21. September startete die Anmeldephase zur ctrlX developR Challenge. Ab sofort sind ambitionierte Entwickler:innen dazu ein­ge­laden, ihre kreativen Ideen für innovative Automatisierungslösungen ein­zu­reichen. Wer die Jury überzeugen kann, darf seine Vision mit der Steue­rungs­plattform ctrlX CORE verwirklichen. Bosch Rexroth fördert damit Innovationen von Anwender:innen für Anwender:innen und zeigt einmal mehr: ctrlX AUTOMATION ist offen für Co-Creation!

Wer beweist nicht nur Programmiertalent, sondern ist auch ein echter Crack, wenn es um die zündende Idee für die Automatisierung von morgen geht? Die ctrlX developR Challenge wird zeigen, wer gemeinsam mit Bosch Rexroth Automatisie­rungsgeschichte schreibt.

Ziel des internationalen Wettbewerbs ist es, Impulse und Anforderungen von Software-Entwickler:innen in die Praxis zu übertragen. Bosch Rexroth will damit rund um seine Automati­sierungsplattform ctrlX AUTOMATION Zusammen­arbeit und Innovation fördern.

ctrlX AUTOMATION steht für Offenheit – sowohl in Bezug auf alle Hard- und Software-Komponenten als auch hinsichtlich Co-Creation. Viele neue Features und Verbesserungen entstehen in enger Zusammenarbeit mit den Partner­unternehmen sowie Anwender:innen und fließen in das Ökosystem ctrlX World ein. So werden Stärken gebündelt und das gesamte Portfolio orientiert sich direkt am tatsächlichen Bedarf. Die ctrlX developR Challenge unterstreicht dieses Prin­zip.

Jetzt Talent beweisen und Chance für Fortschritt ergreifen!

Der Wettbewerb bringt die besten und kreativsten Developer mit dem viel­seitigsten, offensten und leistungsfähigsten Steuerungssystem am Markt zusammen.

Die Be­werbungsphase für die kostenfreie Teilnahme läuft bis zum 3. Dezember. Danach starten die Auswahl der Teilnehmenden, die Verbindung mit den Pat:innen – die während des gesamten Prozesses fachlich unterstützen – sowie die Übermittlung der Challenge Kits inklusive der erforderlichen Hard- und Software sowie Goodies. Ab Januar 2022 erfolgt dann die Umsetzung. Ende April werden die Sieger im Rahmen eines Pitch-Events durch eine namhafte Jury gekürt. Die entstandenen Innovationen haben große Chancen, nachhaltig in die Automati­sierungsplattform von Bosch Rexroth einzu­fließen. So entstehen aus Ideen Lösungen und Projekte.

Die Bewerbung ist in 5 Kategorien bzw. Anwendungsbereichen möglich:

Simplify engineering:
Wer vernetzt komplexe Abläufe, Systeme und Anwendungen und macht sie dadurch schneller, einfacher, besser bedienbar? Von IoT-Lösungen über Node Red bis zur Nutzung der Power-Funktionen für die Automatisierung von Engineering-Routinen.

Extend and connect:
Wer erweitert die vorhandene ctrlX AUTOMATION Infrastruktur auf die geschickteste, kreativste, nützlichste Weise? Hier dreht sich alles um Erweiterungen, APIs und Robotik-Projekte.

Smarten up automation:
Wer bringt Systemen bei, eigenständig und ohne Aufsicht zu denken, zu arbeiten und zu spielen? Mit KI-Anwendungen oder beispielsweise Condition Monitoring-Lösungen.

Empower the user:
Wer nutzt die Tools von ctrlX AUTOMATION am effektivsten, um Nutzen zu maximieren und Bedienbarkeit zu vereinfachen? Von der Mensch-Computer-Interaktion über mobile Automatisierung und Robotik bis zu Projekten mit einem positiven Einfluss auf die Gesellschaft und unseren Planeten.

Create your own:
Wer hat die Idee, die jenseits aller Vorstellungen und der vorgegebenen Kategorien mit einer komplett neuen Anwendung begeistert?

Gemeinsam ans Ziel – mit Unterstützung von Automatisierungsgrößen

Die Teilnehmenden entwickeln zwar ihre eigenen Ideen, werden im Sinne der Co-Creation aber nicht allein gelassen. Fachliche Unterstützung erhalten sie daher wäh­rend der gesamten Solution-Phase nicht nur durch ihre jeweiligen Pat:innen von Bosch Rexroth, sondern auch durch die Partnerunternehmen der ctrlX World. In der ctrlX AUTOMATION Community stehen außerdem Expert:innen für Fragen und Diskussionen rund um die Challenge persönlich zur Verfügung. Zusätzlich treffen die Teilnehmenden auf namhafte Persönlichkeiten der Automatisierungs­branche und können direkt mit den ctrlX AUTOMATION-Entwickler:innen in den Austausch gehen.

Während der gesamten Challenge wird es zudem eine kontinuierliche Kommuni­kation zwischen den Teilnehmenden und Bosch Rexroth via Social Media geben. Die Teilnehmenden können über ihr Projekt in Video Calls berichten und Teil­ergeb­nisse präsentieren.

Die Jury bewertet am Ende besonders die Idee und Herangehensweise; tech­nische Methoden und Umsetzung; Mehrwert, Potenzial und Vermarktungskonzept sowie die finale Pitch-Präsentation.

Challenge accepted? Push your ideas two steps ahead!

Jetzt anmelden

Jasmin Heim

Game Changer
ctrlX AUTOMATION

 

Zurück