Zurück

ctrlX SERVICES: Engineer easily

Sowohl Maschinenbauer als auch -nutzer wollen durch Automatisierung Effizienzvorteile erzielen. Der Trend geht dabei hin zu immer einfacheren Prozessen. Das betrifft auch das Engineering. Gefragt sind Lösungen, die den Menschen entlasten und unterstützen. Hier kommt ctrlX AUTOMATION mit seinen ctrlX SERVICES ins Spiel. Unter dem Motto „Engineer easily“ bietet der Software as a Service Baukasten zum Beispiel das Software Development Kit (SDK) für die einfache Software-Entwicklung, eine virtuelle Steuerungsumgebung sowie Digital Twin- und Simu­lationslösungen für sichere Abläufe in der Entwicklung, bei Inbetrieb­nahmen oder im Betrieb.

Die ctrlX SERVICES sind zentraler Bestandteil der durchgängig offenen Auto­matisierungsplattform ctrlX AUTOMATION von Bosch Rexroth. Sie unterstützen mit Software, Software as a Service und klassischen Dienstleistungsprodukten die unterschiedlichsten Automatisierungsprozesse. Speziell für das Engineering bieten sich verschiedene Lösungen, welche die zunehmend geforderte Einfach­heit und Agilität ermöglichen.

 

Software Development Kit : Apps er- und bereitstellen leicht gemacht

  • Entwicklung von Apps, u.a. für die Steuerung ctrlX CORE
  • Schnelle und einfache Umsetzung von individuellen Anwendungen
  • Alle erforderlichen Tools, Bibliotheken etc. integriert

Ein integrales Tool von ctrlX SERVICES für große Entwicklerfreiheiten ist das Software Development Kit (SDK). Das Assistenzsystem für den Developer kann direkt über die App Zone der ctrlX AUTOMATION Community oder künftig auch auf der Entwick­lungs­plattform GitHub heruntergeladen werden. Es bietet zahl­reiche Möglich­keiten, um Anwendungen individuell zu entwickeln und bereitzu­stellen. So ermöglicht es unter anderem die bedarfsge­rechte Entwicklung von Apps für die Linux-basierte Steuerungsplattform ctrlX CORE. Diese lässt sich jederzeit frei und flexibel um neue Funktionen erweitern.

Durch die Unterstützung zahlreicher Programmiersprachen wie C++, Python, C# u.v.m. ist der Handlungsspielraum nahezu unbegrenzt. Entwickler können eigene App-Entwicklungen in das System integrieren und dabei alle vorhan­denen Secu­rity-Mecha­nismen nutzen. Die Kommunikation der Apps mit dem System oder mit anderen Apps findet über das ctrlX Data Layer statt.

Das SDK beinhaltet neben Tools, Bibliotheken, Dokumentationen und Code-Samples auch eine Beschreibung der REST-API, über die sich neue Software-Projekte anbinden lassen. Eine detaillierte Anleitung unterstützt bei der Ein­richtung der Entwicklungsum­gebung.

ctrlX COREvirtual: Virtuelle Steuerungs­umgebung für Tests aller Art

  • Virtuelles Abbild der realen Steuerung mit identischer Software und Funktionalität
  • Läuft ohne Hardware in einer PC-Umgebung
  • Tests von SPS-/Motion-Programmen, Kommunikationstests u.v.m.

Gemäß dem Leitsatz „Engineer easily“ funktioniert auch die ctrlX CORE­virtual. Sie unterstützt Anwender im Bereich Virtual Control Environment, denn sie bietet ein virtuelles Abbild einer realen, aus Hard- und Soft­ware bestehenden Steue­rung. Web-basiert lassen sich ganz einfach eine oder mehrere virtuelle Steuerungen anlegen. Damit sind Anwender auf der sicheren Seite. So können sie zum Beispiel einfach eine Vorabinbetrieb­nahme umsetzen und Automati­sierungsfunk­tionen testen. Die ctrlX COREvirtual kommt beispielsweise oft bei Tests von SPS- und Motion-Programmen zum Einsatz. Auch die Kommu­nikation zwischen einer Steuerung und der E/A-Ebene eines Systems ist mittels des virtuellen Abbildes einfach überprüfbar.

Prozesse, Funktionen und Inbetriebnahmen lassen sich somit ganz ohne Steue­rungs-Hardware simulieren – bei voller Funktionalität und null Risiko.

Digital Twin und Simulation: reale mit virtueller Welt verbinden

  • Sichere Abläufe in Entwicklung, bei Inbetriebnahmen oder im Betrieb
  • Optimierte Produktionsprozesse und kürzere Durchlaufzeiten
    durch präzise Prognosen
  • Einfachere und effizientere Entwicklung von Soft- und Hardware

Auf Nachbildungen der Realität setzen auch Digital Twins und Simulations­modelle. Hier bietet Bosch Rexroth über die ctrlX SERVICES ebenfalls verschiedene Lö­sungen an. Zum einen können Anwender für Automatisierungs­produkte von Bosch Rexroth virtuelle Abbilder in unterschiedlichsten Ausprä­gungen erstellen. Zum ande­ren können sie entsprechende Partner-Apps für verschiedene Digital Twin-Anwendun­gen aus der ctrlX World nutzen.

Digital Twin-Anwendungen und Simulationen dienen nicht nur der visuellen Nachbildung von Maschinen oder Anlagen, es lassen sich damit auch reale Abläufe und Prozesse visuell besser verstehen und optimieren – ohne in die Realität eingreifen zu müssen. Engineering- oder Produktionsprozesse können somit effizienter und sicherer gestaltet werden.

Die ctrlX SERVICES mit ihren einzelnen Komponenten machen demnach das Leben von Entwicklern und Ingenieuren in vielerlei Hinsicht leichter. Der Anwender erhält bedarfsgerecht Unterstützung in all seinen Automatisierungs­prozessen, kann einfach individuelle Apps umsetzen, effizienter Soft- und Hardware entwickeln und Prozesssicherheit erlangen. Damit profitiert er von Zeiteinsparungen in den Arbeitsabläufen, schnellerer Time-to-Market sowie höherer Qualität und Produktivität.

 

Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen zu ctrlX AUTOMATION, dann kontaktieren Sie uns:

Kontakt aufnehmen

Julian Weinkoetz

Game Changer
ctrlX SERVICES

 

Die Zukunft der Automatisierung

Erfahren Sie in unserem Whitepaper mehr über die Heraus­forderungen der Automa­tisierung, den zukünftigen Anfor­de­rungen und wagen Sie mit uns einen Blick auf die Steuerungs­technik der Zukunft.

Fordern Sie Ihr Whitepaper an!

Zurück