Zurück

Ready Steady Go: ctrlX developR Challenge startet

Wie schafft eine Produktion es eigentlich, dass trotz der Löcher in Käse­scheiben jede Packung gleich schwer ist? Das ist mit ctrlX AUTOMATION möglich – und noch vieles mehr. Bosch Rexroth ist mit seinem Automati­sierungsbaukasten in zahlreichen Branchen vertreten und setzt auf hohen Nutzen für die Zielgruppen. Ab sofort können ambitionierte Entwickelnde ctrlX AUTOMATION im Zuge der internationalen ctrlX developR Challenge mitgestalten. Der Startschuss ist gefallen: zahlreiche innovative Ideen sind eingegangen, die Teilnehmenden stehen fest und die heiße Phase beginnt.

Bosch Rexroth fördert mit der ctrlX developR Challenge Innovationen von Anwen­denden und setzt auf Co-Creation für seinen Automatisierungsbaukasten ctrlX AUTOMATION. „Das Ziel unseres Wettbewerbs ist es, die größten Talente mit dem vielseitigsten, offensten und leistungsfähigsten Automatisierungssystem am Markt zusammenzubringen. Wir waren überrascht über den großen Zu­spruch und vor allem über die Kreativität der Menschen, die sich für unser Vorhaben be­worben haben“, erklärt Jury-Mitglied Rolf Najork, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH.

Aus insgesamt 68 Bewerbungen aus aller Welt hat die Jury die besten 25 Ideen ausgewählt. Die Teilnehmenden können ab sofort ihre Vision mit der Steue­rungs­plattform ctrlX CORE in die Tat umsetzen.

Fünf Kategorien – zahlreiche Visionen

Die Messelatte haben die Bewerbenden hochgelegt. Sie konnten ihren jeweiligen Vorschlag in einer der fünf Katego­rien „Simplify engineering“, „Extend and connect“, „Smarten up auto­mation“, „Empower the user“ und „Create your own“ einreichen. Besonders viel Zuspruch erhielten dabei „Extend and connect“ und „Smarten up automation“.  

„Mittels der ctrlX CORE ein Gewächshaus mit einer Aqua­ponics-Installation steuern – das ist die Idee! Das Ganze soll einfach und intuitiv durch die Anwendenden genutzt und bedient werden können. Dazu ist geplant, die verschiedenen Systeme wie Lüftung, Bewässerung und Fütterung der Fische über ein einfaches Interface bedienbar zu machen – auch aus der Ferne“. Dieses kreative Projekt reichte ein Entwickler in der Kategorie „Create your own“ ein.

Eine andere Person machte den Vorschlag, Schallplattenpressen zu optimieren, denn diese befinden sich in vielen Produktionen noch auf dem Stand der 60er Jahre. Vinylschallplatten sind extrem präzise Produkte, bei denen sich die Rillen-Modulationen bei hohen Frequenzen im Nanometer-Bereich bewegen. Was bislang erfahrene Werker:innen bei der Produktion manuell eingestellt und angepasst haben, soll nun mit der ctrlX CORE automatisiert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden.

Gemeinsam in Richtung Innovation steuern

Diese und weitere Impulse von Software-Entwickelnden in die Praxis zu übertra­gen und dabei Zusammenarbeit und Innovationen fördern – das ist das Ziel der ctrlX developR Challenge. Denn so offen und kreativ wie die Teilnehmenden, ist auch ctrlX AUTOMATION.

Um den Umgang mit der ctrlX CORE so effektiv wie möglich steuern zu können, werden die Entwickelnden von ihren Pat:innen von Bosch Rexroth, aber auch von Partnerunternehmen der ctrlX World unterstützt. Die ctrlX CORE ist eine ultra­kompakte Steuerung und setzt seit ihrem Launch im Jahr 2019 neue Maßstäbe im Automatisierungsmarkt.

„Ja, dieses kleine Ding kann jede Fabrik für die Zukunft rüsten“, diese Meinung teilt auch Céline Flores Willers, Influencerin und Markenbotschafterin für Bosch Rexroth, mit ihren Fans. Für ihre Beiträge zu den Themen Innovation, Entre­preneurship und Zukunftstrends wurde sie 2018 und 2019 als LinkedIn Top Voice ausgezeichnet und mittlerweile folgen ihr über 100.000 Professionals, die über ihren LinkedIn-Kanal die weiteren Schritte der ctrlX developR Challenge gespannt verfolgen können.

Doch wie sehen die nächsten Steps eigentlich aus? Die 25 Teilnehmenden aus den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Großbritannien und den Vereinigten Staaten setzen nun ihre Ideen bis Ende Juni 2022 um. Danach werden die Finalist:innen ausgewählt. Diese können dann in einem Pitch-Event punkten und die Jury in einer Präsentation live von ihrem Ergebnis über­zeugen. Die Jury be­wertet die Ideen, den Einsatz technischer Methoden, das Marktpotenzial und weitere Faktoren. Bis dahin bleibt es spannend, wer den überzeugendsten Code entwickelt!


Stay tuned – hier gibt es regelmäßig Updates zur ctrlX developR Challenge!

 

Sie haben Fragen oder wünschen weitere Informationen zu ctrlX AUTOMATION, dann kontaktieren Sie uns:

Kontakt aufnehmen

Jasmin Heim

Game Changer
Marketing

 

ctrlX AUTOMATION das Magazin!

Der Titel "We´re open" bringt es auf den Punkt. Erfahren Sie wie sich ctrlX AUTOMATION von der offenen Plattform zum industriellen Ökosystem entwickelt. Es erwarten Sie spannende Anwenderbeispiele, Partnerstatements und alle Neuheiten rund um ctrlX AUTOMATION.

ctrlX AUTOMATION das Magazin anfordern!

Zurück