A challenge that connects

ctrlX developR Challenge

 

 

Push your idea two steps ahead

Bei der ctrlX developR Challenge haben Entwickelnde ihre kreativen Ideen mit der revolutionären Steuerungsplattform ctrlX CORE verwirklicht und damit Projekte umgesetzt, für die bislang die passende industrielle Steuerung gefehlt hat.

Erstmalig fand die ctrlX developR Challenge in 2021/2022 statt – die perfekte Gelegenheit, die größten Talente mit dem vielseitigsten, offensten und leistungsfähigsten System am Markt zusammenzubringen.

Die 25 Teilnehmenden setzten ihre Ideen mit der Steuerungsplattform ctrlX CORE in fünf verschiedenen Kategorien um. Sie wurden bei der Umsetzung durch Mentoren von Bosch Rexroth sowie den Partnerunternehmen des Ökosystems ctrlX World unterstützt. Durch die ctrlX AUTOMATION Community standen unsere Expert:innen für Fragen und Diskussionen rund um die Challenge persönlich zur Verfügung.

Während der gesamten Challenge gab es eine kontinuierliche Kommunikation zwischen den Teilnehmenden und Bosch Rexroth via Social Media. Die Entwickelnden berichteten über ihre Projekte in Video Calls und stellten ihre Teilergebnisse vor.

Die Finalist:innen hatten im Rahmen der ctrlX developR Conference vom 13. bis 14. Juli 2022 in Ulm die Möglichkeit, ihre Ergebnisse der Jury zu präsentieren. Anschließend hat die Jury die Ideen, Umsetzungswege, Ergebnisse sowie das Business-Potential bewertet und die Gewinner ausgezeichnet.

What a challenge!

And the winners are

 

 

Andreas Schiffler

Anomalie-Detektion mittels Isolation Forest
Mit dieser Entwicklung können bestehende Serienprozesse durch Anomalie-Detektion mittels „Isolation Forest“-Algorithmus ohne weitere Vorkenntnisse überwacht und bewertet werden.

Matthias Dittrich

IoT-Lösung für kabellose Sensorik
Entwicklung einer IoT-Lösung, die kabellos und in Echtzeit Messdaten an eine außenstehende Einheit sendet. Mit der ctrlX CORE werden diese Daten über ein MQTT Netzwerk empfangen und weiterverarbeitet. Durch die Verwendung weiterer IoT Apps können die Daten dann in einer Cloud gesammelt werden. Auf dieser Basis wird dann die Grundlage für KI geschaffen, die auf Veränderungen im Prozess reagiert.

Phillip Stanley-Marbell

Unsicherheitserkennung für zuverlässige datengesteuerte Entscheidungen
Entwicklung eines Plug-in-Moduls für vertrauenswürdige Edge AI, mit dem die ctrlX CORE die Analyse von empirischen Sensordaten beschleunigen kann. Dies dient zur Abschätzung von Unsicherheiten bei Daten und kann zukünftig bei der Steuerung von Motoren eingesetzt werden.

Cesare Bornaghi

Industriekameras mit ctrlX AUTOMATION verbinden und KI-Algorithmen hinzufügen
Erstellung eines Gateway-Knoten für IoT-Systeme, welcher den Betrieb in automatisierten Umgebungen mit verteilten Bildverarbeitungssystemen überwachen kann. Die Kameras können sowohl für die Zugangs- als auch Qualitätskontrolle durch moderne Deep-Learning-Techniken verwendet werden.

Sabari Kannan Muthalagu

Rauchgasabsaugung für Lötstationen in den Laboren
Ziel des Projekts ist der Aufbau eines Automatisierungssystems zur Steuerung der Rauchgasabsaugung für die Lötstationen in Laboren um Energieverschwendung zu vermeiden. Die ctrlX CORE fungiert hierbei als MQTT-Broker und sendet Signale an ctrlX I/O.

 

 

Die Jury

Rolf Najork

Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH
Vorstandsvorsitzender Bosch Rexroth AG

"Viele neue Features und Verbesserungen entstehen in enger Zusam­menarbeit mit Partnerunternehmen und Anwen­der:innen. Auch die ctrlX developR Challenge setzt auf dieses Prinzip. Sie bringt im besten Fall für uns als Unternehmen nie dagewesene Funktionen hervor, die wir in das Ökosystem einbetten können, und fördert gleichzeitig Talente. Sie ist also eine Chance für alle", erklärt Rolf Najork in einem Interview zur ctrlX developR Challenge.

Dr. Kristina Wagner

Senior Vice President Technology und Innovation Center & Director iiQKA - The Robot X-perience - KUKA

„Die Offenheit und der Technologie-Stack von ctrlX AUTOMATION bieten viel Raum für Kreativität und modernste Automatisierung. Dies ist das ideale Fundament zur Umsetzung und Vermarktung neuer Visionen und Entwicklungen. Der Kundenmehrwert steht dabei für mich immer im Fokus. Wenn dieser durch spannende Technik und skalierbare Konzepte lebendig wird, macht es am meisten Spaß. Ich bin daher sehr gespannt und freue mich auf die Ergebnisse der ctrlX developR Challenge.“

KUKA

Gabriele Geiger

Vice President Global Marketing & Customer Journey bei EPLAN

„Innovationen brauchen den passenden Nährboden – im Idealfall eine Plattform für Ideen und absolute Offenheit. Genau das bietet die ctrlX developR Challenge. Die Teilnehmer aus der ganzen Welt sind neugierig, offen, kreativ und haben eines gemeinsam: Den unbedingten Willen, etwas zu erreichen. Spannende Visionen sind entstanden. Es macht großen Spaß, die daraus resultierenden Projekte zu verfolgen.“

EPLAN

Volker Glöckle

Senior Vice President Technical Industry Competence and Innovation bei SICK

„Im Bereich Innovation aktiv zu sein, erfordert, immer wieder die Perspektive zu wechseln, um neue Impulse zu bekommen. Die Teilnahme als Jury-Mitglied bei der ctrlX developR Challenge bietet mir genau diese Chance. Durch die Vorstellung unterschiedlicher Problemstellungen und deren Lösungsansätzen erhalten alle neue Anregungen. Die Diskussion in der Jury zu den Dimensionen Technologie, Realisierung und Marktchance gibt Denkanstöße und hilft, den eigenen Blick zu schärfen.“

SICK

News & Stories

ctrlX developR Conference

Du willst bei der nächsten ctrlX developR Conference dabei sein? Dann registriere dich jetzt und verpasse kein Update!

Jetzt registrieren!